Spargelanbau aus Leidenschaft

Die Nachfrage nach Spargel ist jedes Jahr groß und so können wir die letzten Jahre bereits Anfang, bis Mitte April mit der Spargelernte beginnen. 

 

Durch unsere Folien, die wie ein Treibhaus arbeiten, bleibt die Spargelpflanze bei Sonneneinstrahlung am Tag auch nachts warm und kann wachsen. Außentemperaturen von 5 Grad reichen bei voller Sonneneinstrahlung aus, um Temperaturen von über 25 Grad unter dem Folientunnel zu erreichen.

 

Doch ist der Folientunnel ökologisch? Das fragen sich viele und wir werden des Öfteren gefragt, ob das sein muss. Wir möchten hier einmal die Vorteile der Folie erläutern. Der Einsatz der Folien ist viel besser, als sein Ruf. Denn bei den zweifarbigen Polyethylen-Bahnen handelt es sich nicht um Wegwerfmaterial. Wir verwenden diese Folien über zehn Jahre, rollen sie jedes Jahr wieder zusammen und verwenden sie erneut. Nach ca. zehn Jahren wird die Folie entsorgt und recyclt, z.B. zu Müllbeuteln.

 

Folie steigert die Qualität

Bei kühlen Temperaturen und wenig Sonne hilft die schwarze Seite, die Erde zu erwärmen. Die weiße Seite hilft uns, gerade in den letzten Jahren, wo wir oft mit über 30 Grad gekämpft haben, das Wachstum zu entschleunigen. Die Folie ermöglicht weiterhin, dass die Stangen weiß bleiben und sich nicht verfärben. Somit reicht es aus, wenn die Ernte nur einmal am Tag erfolgt. 

 

Weniger Unkraut

Die Folie verhindert ganz natürlich, dass Unkraut auf den Dämmen wächst. 

 

Steigerung der Bodenqualität

Die Folie bewirkt, dass der Boden gleichmäßig feucht und krümelig bleibt. Dadurch hat der Spargel optimale Wachstumsbedingungen.

 

Folgen Sie uns auf Facebook und erhalten Sie laufend aktuelle Informationen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spargelhof Böther Wetzen

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.